PFÄLZER KEGELMITTERNACHTSTURNIER

...So entstand alles..

Am Samstag den 14.Juli 2007 fand im Kegel-Treff Miesau das erste Mitternachtsturnier statt. Doch im Vorfeld gab es einige Hürden, die genommen werden mussten. Die Initialzünder waren Sportskameraden des damaligen Junioren und Jugendkaders in Rheinland-Pfalz. Ein ständiger Begleiter und Vater des Turnieres ist Nicolai Bastian. Sein "kleines Baby, " wie er das Turnier umschreibt ist mittlerweile Tradition geworden. Viele Sportkameraden reißen zum jährlichen Treffen der Kegler an. Mittlerweile JUNG, wie ALT.




 

Der Name war schnell gefunden. Man taufte das Turnier "Westpfälzer Mitternachtsturnier, " da der Austragungsort im westpfälzischen Miesau lag. Nach der erstmaligen Verlegung des Turnieres nach Kuhardt, fand eine Namensänderrung zum "PFÄLZISCHES KEGELMITTERNACHTSTURNIER" statt. Der Kegel-Wanderpokal trägt jedoch heute noch den stolzen Namen "Westpfälzer Mitternachtsturnierpokal. "





Heute noch ist die Musik, welche jährlich durch einen DJ aufgelegt wird ein großer Stimmungsmacher. Musik von Heute, Klassiker und Partyhits begleiten das Geschehen während des Turnieres.




Erstmals trat im Jahr 2008 die blaue Karte. Die Karte für Insider des Turnieres bietet noch Heute eine Herausforderung und eine große Belustigung des Events. Diese Karte ist bis heute einzigartig !






Das Turnier lebt von der Stimmung und der Freundschaft. Übergreifend gilt diesesTurnier nicht dem Sportlichen, sondern dem kameradschaftlichen Zweck. "WIR SIND KEGLER UND KEGELN IST EINE SCHÖNE SPORTART," so könnte man das Motto des Turnieres erklären. 

"